"Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken,

als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede."

(Louis Amstrong)

Isabell Lahme
  • Hundetrainerin
  • Problemtherapeutin
  • Tierpsychologin Schwerpunkt Hund/Pferd
  • Begleithundeprüfung und Obedience
  • Hundeerzieher und Verhaltensberater (IHK)
ehemaliger Beruf:
Gehobenes Segment in der Bank / Betriebswirtin






Vor ein paar Jahren erfüllten wir uns den eigenen Hundetraum von zwei Rhodesien Ridgebacks. Unsere Laila und Max (R.I.P. 27.05.2012) kamen mit 11 Wochen zu uns. Sie wurden mit viel Liebe, Geduld und Konsequenz erzogen und begleiteten uns früher als Co-Trainer in unserer Hundeschule.
 
Ab 2012 hat Laila aus gesundheitlichen Gründen ihren Job als Co-Trainerin an unsere Border Collies Hündinnen Triny und Fire abgegeben!


In der Welpenzeit von Laila haben wir uns mit den unterschiedlichsten Erziehungsmethoden verschiedener Hundeschulen vertraut gemacht und waren selber entsetzt, dass alle mit gewaltfreier Erziehung werben und trotzdem den Hunden Schmerzen zufügen.

Viele Hundeschulen vertreten die Meinung, dass sie eine einzige Wundermethode für jeden Hund haben.

Diese Ansicht können wir nicht teilen!!!



Als guter Hundetrainer muss man aufgeschlossen, aufmerksam und flexibel sein, um den verschiedenen Hunderassen und deren Bedürfnissen und Wesensmerkmalen zu entsprechen.

Wir wollten immer mehr über die gewaltfreien Erziehungsmaßnahmen erfahren, welche uns gezeigt haben, wie wundervoll man als Mensch auf Tiere eingehen kann! Wir haben selber die unglaubliche Dankbarkeit der Hunde und deren Halter erfahren, wenn sie endlich gelernt haben, miteinander und nicht gegeneinander zu arbeiten!

Fragen?


Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Kurs, oder zu unseren weiteren
Leistungen? Fragen Sie uns einfach!



Kontakt